Abnehmen mit Pilates

Abnehmen mit Pilates

Mit Pilates lässt es sich gesünder und aktiver leben. Es ist daher kein Wunder, dass häufig die Frage gestellt wird, ob man mit Pilates auch abnehmen kann?

Um es kurz zu machen: Ja, Pilates unterstützt beim Abnehmen und Gewichtsverlust. Wichtig ist dabei, die Betonung des Wortes: Unterstützt.

Um erfolgreich und langfristig Gewicht zu verlieren spielen viele Faktoren eine Rolle. Genetik und der Hormaonhaushalt können nicht wirklich beeinflusst werden. Aber Kalorienzufuhr und Kalorienverbrauch dafür schon. Jeder, der sich mit dem Thema Abnehmen und Diät beschäftigt hat weiß, dass um Gewicht zu verlieren, der Körper an die Fettreserven muss. Da der Körper von Natur aus ziemlich ungern an seine Reserven geht, müssen wir ihn dazu zwingen. Und ganz im Ernst: Der Zwang ist unschön. Denn entweder nehmen wir weniger Energie, sprich Kalorien, zu uns oder wir müssen mehr Energie verbrauchen. Beide Alternativen sind mit einer Änderung von Verhaltensweisen verknüpft.

Schlechte Essgewohnheiten, wie beispielsweise Fast-Food oder zu viel Süßkram, können nämlich durch Pilates alleine, nicht ausgebügelt werden. Eher Mau sieht es mit dem Abnehmen auch aus, wenn neben dem Pilates-Training eher Bewegungsmangel herrscht.

Um Erfolgreich Abzunehmen ist es wichtig, wie Sport und im speziellen Pilates beim Abnehmen wirkt.

Direktes Abnehmen mit Pilates

Wie viel Kalorien werden durch ein Pilates-Training verbrannt? Diese Frage ist nicht ganz so einfach und pauschal zu beantworten. Der Kalorienverbrauch von Pilates hängt von mehreren Faktoren ab.

Intensität des Trainings, Gewicht und Alter des Trainierenden und sogar das Geschlecht spielen eine Rolle. Ganz grob lässt sich der Kalorienverbrauch von Pilates auf etwa 200 – 250 kcal pro Stunde beziffern. Bei einem sehr intensiven Training, kann der Kalorienverbrauch auch höher liegen. Bei anderen Sportarten, insbesondere Ausdauersport wie Joggen oder Fahrrad fahren, liegt der direkte Kalorienverbrauch deutlich höher.

Um ein Kilogramm Fett abzunehmen, müssen etwa 7.000 kcal verbrannt werden. Hier wird schnell klar, was mit der Anfangsaussage Pilates unterstützt beim Abnehmen gemeint wurde. Mit Pilates alleine, dauert es doch recht lange mit dem Gewichtsverlust.

Indirektes Abnehmen mit Pilates

Neben dem direkten Kalorienverbrauch, der Pilates-Übungen spielt auch ein anderer Aspekt beim Abnehmen eine wichtige Rolle. Durch regelmäßiges Training baut der Körper mehr Muskelmasse auf. Durch einen höheren Anteil an Muskelmasse verbraucht der Körper mehr Kalorien, der Grundumsatz steigt.

Dieser Effekt kann sehr schön bei Berufs- und Leistungssportlern beobachtet werden. Diese besitzen meist einen sehr durchtrainierten und muskulösen Körper. Der tägliche Kalorienbedarf eines Spitzensportlers ist teilweise doppelt so hoch oder höher. Das liegt natürlich an ausgiebigen Trainigseinheiten aber auch an einem starken Grundumsatz. Natürlich können wir uns nicht mit einem Spitzensportler vergleichen. Aber das gleiche Prinzip wirkt auch bei uns. Natürlich in einem geringeren Umfang. Aber dieser Effekt ist beim langfristigen Abnehmen nicht zu unterschätzen, denn ein höherer Grundumsatz wirkt 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und macht ihn zu einem wichtige Verbündeten.

Im Muskelaufbau liegt also ein starker Vorteil von Pilates. Vorteilhaft ist, dass z.B. Pilates Powerhouse genau die Aufgabe hat Muskelmasse aufzubauen und zu stärken. Die Rumpfmuskulatur von der Hüfte aufwärts zur Schulter kann mit einem Ganzkörpertraining gezielt gefördert werden.

Wie man nun mit Pilates abnimmt?

Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen, ob man mit Pilates abnehmen kann, ist die Antwort ganz klar ja. Aber mit Pilates allein, wird man wahrscheinlich keinen nachhaltigen Erfolg haben.

Aber es ist in der Realität sowieso selten, dass man nur eine einzige Maßnahme zum Abnehmen ergreift. Meine Empfehlung ist daher, die Essgewohnheiten nachhaltig zu verändern, ein mehr an Bewegung und gezieltes Pilates Training.

Um Abzunehmen, sollte vier bis fünf Mal die Woche die Herzfrequenz durch sportliche Aktivität gesteigert werden. Das Ziel sollte sein, täglich mindestens 30 Minuten zu trainieren, längere Trainingseinheiten liefern auch bessere Erfolge, aber 30 Minuten reichen und bringen den Anfang.

Wählen Sie Pilatesübungen, die das Herz-Kreislauf-System in Schwung bringen. Z.B. das Klappmesser oder den Seitenlift.

Wie sieht der ideale Weg aus, um mit Pilates abzunehmen?

  • Drei mal die Woche ein intensives Pilates-Training, dass für Aufbau und Stärkung der Muskulatur sorgt.
  • Zweimal die Woche eine Ausdauereinheit. Je nach Fitnessstand kann dies Wandern, Nordic Walking, Joggen oder Fahrradfahren sein.
  • Bewusste Nahrungsaufnahme bei der Fett- und Zuckerhaltige Lebensmittel reduziert werden.