Joseph Hubert Pilates – Die Geschichte der Pilates-Methode

Pilates Geschichte New York

Vielen Denken, das Pilates eine Mode-Trainigs-Methode aus den USA ist. Doch weit gefehlt: Pilates hat seinen Ursprung in Deutschland: Der Gründer und Erfinder der Pilates-Methode **Joseph Hubert Pilates** wurde 1883 in Mönchengladbach geboren. Leider sind nicht alle Angaben über das Leben von Joseph Pilates zu einhundert Prozent belegt, aber es gilt als sicher, dass er 1912 oder 1913 nach England zog.

Als 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach wurde er als Deutscher, und damit als potenzieller Feind, interniert. Im Internierungslager entwickelte er das Konzept von Übungen, die den Körper als ganzes trainieren und so zu einer guten Haltung und Konstitution führen sollen. Entwickelt wurde dieses Training für internierte Mitinsassen.

Nach dem Krieg lebte Joseph Hubert Pilates wieder in Deutschland, in Hamburg, wo er u.a. Polizisten in Selbstverteidigung trainierte.

1926 wanderete er dann in die USA, nach New York aus. Dort gründete er mit seiner Lebensgefährtin Clara ein Trainingsstudio. Das Studio war im Gebäude des New Yorker City Ballets gelegen, so das auch viele Tänzerinen zu den Kunden zählten. Dieser Umstand ist von besonderem Interesse, da so der Einfluss des Tanzes auf Pilates erklärt werden kann. War die Trainingsmethode anfangs eher an Männer gerichtet, fand in New York eine Öffnung hin zum weiblichen Publikum statt.