Pilates Ball

Pilates Ball Übung Matte

Der vielseitige Pilates-Ball kann neue Herausforderungen zu gewohnten Routinen hinzufügen und hilft das Pilates-Training Abwechslungsreich gestalten.

Übungsbälle – auch bekannt als Fitnessbälle, Gymnastikbälle und Sitzbälle – sind große aufblasbare Bälle mit einem Durchmesser von 55 bis 75 Zentimetern und werden für verschiedene Arten von Fitnessübungen verwendet, einschließlich Physiotherapie, Yoga, Pilates und allgemeine Übungen. Es gibt tatsächlich viele Arten von Übungsbällen, die für Fitnessübungen verwendet werden, aber für den Zweck dieses Artikels werden wir uns auf diejenigen konzentrieren, die am meisten für Pilates genutzt werden.

Neben den großen Bällen, die auch als Sitzball genutzt werden können, gibt es auch deutlich kleinere Pilats-Bälle mit einem Durchmesser von etwa 20 bis 30 cm. Diese Bälle werden häufig als Gegengewicht im Training verwendet.

Übungsbälle wurden definitiv nicht von Joseph Pilates erfunden und gelten im Vergleich zu Pilates Ringen und Reformern nicht als traditionelle Pilates-Geräte. Nichtsdestotrotz wurde der Fitnessball von der Pilates-Gemeinschaft mit offenen Armen empfangen. Da er das Pilates-Training ungemein bereichern kann.

Pilatesbälle für eine Core Challenge

Pilates Ausrüstung Ball Ring RolleWenn Sie den Pilatesball aufgrund seines wesentlichen Merkmals umbenennen möchten, dann könnten Sie ihn vielleicht einen Stabilitätsball, einen Gleichgewichtsball oder einen Multi-Zonen-Trainingsball nennen. Es ist die Herausforderung, welche dieser Ball den Rumpfmuskeln bietet, die den Fitnessball für Pilates so beliebt machen. Seine „Instabilität“ bietet eine Herausforderung für das Gleichgewicht, wenn eine Person versucht, während des Trainings auf einem Fitnessball zu sitzen oder zu liegen.

Wann immer Sie aus dem Gleichgewicht kommen, erhalten Sie eine großartige Gelegenheit Ihre Rumpfmuskeln zu trainieren, meist passiert dies ganz unbewust. Sie werden feststellen, dass selbst wenn nur Ihre Hüften oder Beine auf dem Ball liegen, während der Rest Ihres Körpers sich stabil auf der Matte befindet, es deutlich schwieriger wird, die Balance zu halten.

Für welche Zwecke ein Übungsball genutzt werden kann

  • Erhöhen Sie die Schwierigkeit einer Pilates-Übung, indem Sie Herausforderungen für die Balance hinzufügen.
  • Verwenden Sie die subtilen Muskeln der Rumpfmuskultur, um das Gleichgewicht zu halten.
  • Pilates-Trainer verwenden Übungsbälle, um ihren Schülern ein neuromuskuläres Feedback zu geben.
  • Übungsbälle werden für verschiedene therapeutische Zwecke verwendet.
  • Setzen Sie sich während der Arbeit auf den Gymnastikball, um die Bauchmuskeln und die Wirbelsäule aktiv zu halten.
  • Drücken Sie den Ball für leichte Widerstandsübungen, ähnlich wie den Pilates-Ring.
  • Strecken: Bälle sind ideal, um sich nach vorne oder hinten zu lehnen, wodurch Sie eine gute Körperdehnung erhalten.
  • Spielen! Auch zum Spiel für Kinder eignet sich ein Pilates-Ball ungemein 😉

Balance und Hebelkraft

Die Möglichkeiten, Fitnessbälle in ein Pilates-Training zu integrieren, sind nahezu unbegrenzt. Das Wichtigste ist, dem Ziel einer Übung treu zu bleiben.

Ergänzen Sie Ihre Pilates-Übungen mit Herausforderungen und Abwechslung, indem Sie mit der inhärenten Instabilität des Balls experimentieren oder die Form und das Gewicht des Balls als Hilfe nutzen. Zum Beispiel könnten Sie Übungen mit den auf den Ball gestützten Beinen (Balance) durchführen, oder Sie könnten versuchen Übung auszuführen, während Sie den Ball zwischen den Knöcheln halten (Hebelwirkung).

Einen Pilates-Ball kaufen

Pilates-Fitnessbälle sind preiswert, nützlich und machen unglaublich viel Spaß, weshalb sich ein Kauf definitiv lohnen wird. Fitnessbälle gibt es fast überall dort, wo Sportgeräte verkauft werden, von großen Discountern bis hin zu Fitnessstudios. Wenn Sie jedoch dort nicht fündig werden, können Sie auch online einen Fitnessball finden.

Achten Sie bei der Auswahl des Balls unbedingt auf die Schadstofffreiheit. Zumindest der Hinweis das der Ball frei von Phthalat sollte angegeben sein.

Ansonsten gibt es bis auf die Größe des Balls wenig zu beachten. Meine Empfehlung sind die Anschaffung von zwei Bällen, einmal in der Größe von 22 cm und ein Ball in der Größe von 55 bis 85 cm. Damit hat man für jede Übungen des passenden Ball.